blprochen.jpg (4794 bytes)


clown.jpg (3066 bytes)
delphin1.jpg (1805 bytes)
fische1.jpg (1877 bytes)
rotfeuer.jpg (4211 bytes)

dornenkr.jpg (5561 bytes)

hai1.jpg (1796 bytes)


manta1.jpg (1936 bytes)


druecker.jpg (3299 bytes)

nashorn.jpg (2850 bytes)hamata.jpg (1694 bytes)
fahnenba.jpg (2506 bytes)
napoleon.jpg (2369 bytes)


manta2.jpg (1695 bytes)



fledermaus.jpg (2271 bytes)
kalmar.jpg (3684 bytes)
krebs.jpg (4266 bytes)





"Ecki-Tours" steht für ein lockere Gruppe von Taucherinnen und Tauchern, die seit inzwischen 29 Jahren mit wechselnder Zusammensetzung, aber hartem Kern Tauchsafaris im Roten Meer unternimmt.
Ursprünglich waren die Fahrten als "Vatertagstouren" konzipiert, aber das nehmen wir inzwischen nicht mehr so genau.

Vater der Idee war Eckard "Ecki" Mißfeld, der die Reisen koordiniert und bisher alle 29 mal dabei war. Die Mehrheit der Kumpels(innen) haben zwischen 20 und 10 mal teilgenommen, und wenn einer der "alten Hasen" einmal keine Zeit hat, wird Platz für einen Neuling frei.

Im Text unten verzichte ich auf die Beschreibung der einzelnen Tauchplätze. Die schönsten habe ich auf der Rotmeerseite aufgelistet.

geplant für 2019:
30. Tour"Royal Evolution", 21.3.-4.4.2019:
Baujahr 2006, 39,6 m lang, 8,6 m breit, 12 Doppelkabinen, 3 Zodiaks, Nitroxanlage
Tour: Sudan,
ab/bis Port Ghalib

bisher durchgeführte Touren:

29. Tour, "Blue Pearl", 17.-14.5.18: ---> Fotos und Infos
Blue PearlBaujahr 2003, 2017 renoviert, 36 m lang, 8 m breit, 10 Doppelkabinen, 2 x 764 PS, 12 Knoten, 2 Zodiaks
Tour: Brothers, Nordtour, ab/bis Hurghada
spiegelglatte See, kaum Wind, einige Haie (Longimani unter dem Schiff), mit Delfinen getaucht, tolle Wracks
Tauchguides: Hassan, Waed; Kapitän Ali

http://www.blueplanet-liveaboards.de/tauchkreuzfahrt/my-blue-pearl

28. Tour, "Royal Evolution", 11.-25.5.2017: ---> Fotos und Infos
Royal EvolutionBaujahr 2006, 39,6 m lang, 8,6 m breit, 12 Doppelkabinen, 3 Zodiaks, Nitroxanlage
Tour: Sudan - Deep South bis Eritrea
spiegelglatte See, viele Fischschwärme, viele Haie, Manta, Büffelkopfpapageien
Tauchguides: Khaled, Linus (S), Roberto (I), Kapitän: Suleiman
http://www.tourmare.de/Tauchsafari_Sudan

27. Tour, "Longimanus", 12.05.-19.05.2016:
Daten zur Longimanus siehe unten.
Tour: Deep South - St. Johns, ab/bis Port Ghalib
Tauchguides: Mohammed und Mohammed



 

26. Tour, "Seawolf Soul", 7.-14.5.15:
Baujahr 2007, 36 m lang, 8 m breit, 2 x 750 PS, 8 Doppelkabinen im Unterdeck, 3 Suiten auf den Oberdecks, Salon, 2 Sonnendecks. Nitrox 32 kostenlos, 2 Zodiaks
Tour: Deep South - St. Johns, ab/bis Port Ghalib: Shaab Marsa Alam, Habili Radir, Habili Ali, Gota Soraya, Umm Arouq, Gota Ghafar, Umm Kararim, Malahi, Shaab Claudio, Shaab Maksur, Shaab Sharm, Shaab Marsa Alam, Abu Dabab, Elphinstone.

Nur spiegelglatte See, diverse Haie, Delfine

Tauchguides: Ali und Ayman, Kapitän: Hussein
http://www.seawolf-safari.com

25. Tour, "Seawolf Felo", 22.-29.5.14:
Baujahr 2010, 39 m, 2 x 750 PS, 8 Doppelkabinen im Unterdeck, 2 Suiten auf dem Oberdeck, 1 Royal-Suite auf dem Maindeck. Alle Kabinen mit individuell einstellbarer Klimaanlage, Badezimmer und Minibar.
2 klimatisierte Salons, 2 Sonnendecks. Nitrox 32 kostenlos (klappte auf unserer Tour aber leider nicht), 2 Zodiacs. - bisher unser größtes Schiff

Tour: Deep South - St. Johns, ab/bis Port Ghalib: Abu Dabab, Elphinstone, Habili Ali, Gota Kebir, Dangerous Reef, Gota Soraya, Umm Arouq, Umm Kararim, Shaab Maksur, Sataya, Malahi, Shaab Claudio, Shaab Sharm, Shaab Marsa Alam, Marsa Shouna.
Meist spiegelglatte See, diverse Haie, Delfine, Büffelkopfpapagei
Tauchguides: Mahmoud Reka und Mohammed
http://www.seawolf-safari.com

24. Tour, "Golden Dolphin III", 30.5.-6.6.2013:
Baujahr 2006/6, 36m, 2 x 750 PS, 10 Doppelkabinen mit Klimaanlage, klimatisierer Salon, Nitrox, 12 ltr. Alu, 2 Zodiaks
Süd-Tour ab/bis Port Ghalib: Shaab Marsa Alam, Shaab Sharm, Shaab Maksur, Malahi, Shaab Sataya, Shaab Claudio, Abu Galawa Soraya, Shilineat, Habili Radir, Shaab Samadai, Abu Dabab II/III, Elphinstone, Marsa Shouna
Meist spiegelglatte See. Diverse Haie, Delfine, Schildkröten, Geisterpfeifenfisch.
Tauchguides: Birgit und Tom Binioc, Captain: Mohamed
http://www.golden-dolphin.net/

23. Tour, "Longimanus", 24.05.-31.05.2012:
Daten zur Longimanus siehe unten.
Brothers-Tour ab/bis Port Safaga: Tobia Arba, Panorama Reef, Little und Big Brother, Aida, Numidia, Soraya Shaab Sheer, Panorama Reef.
Kühles Wetter und an den Brothers spiegelglatte See. Haie an den Brothers, aber keine Besonderheiten. Manu schaffte ihren 2000. Tauchgang.
Tauchguides: Carsten Knabe und Mohammed Magdi, Captain: Achmed Hessen

Übrigens, die MY Longimanus hat den "Tauchen Award 2012" gewonnen

2011 war es durch diverse widrige Umstände nicht möglich, eine Ecki-Tour durchzuführen. Zuerst war geplant, eine einwöchige Kreuzfahrt durch die Malediven zu machen, was aber nicht geklappt hat. Dann war für den Herbst nochmal versucht worden, eine Rotmeer-Kreuzfahrt auf die Beine zu stellen. Aber leider ebenfalls ohne Erfolg.

22. Tour, "Longimanus", 3.-10.6.2010:
Daten zur Longimanus siehe unten.
Süd-Tour ab Port Ghalib zum Dädalus-Riff, nach Rocky Island und Zabargad und über Elphinstone zurück nach Port Ghalib, gebucht bei Barakuda.
Gutes Wetter und bis auf den letzten Tag relativ glatte See. Zwei Seidenhaie am Dädalus.
Tauchguides wieder Carsten Knabe und Mohammed Magdi --> echt Spitze!
Übrigens, die MY Longimanus hat den "Tauchen Award 2009" gewonnen.

21. Tour, "Longimanus", 4.-11.6.2009:
36 m, 2 x 764 PS, Baujahr 2003, 6000 l Entsalzungsanlage, Waschmaschine, 8 klimatisierte Zweibettkabinen und 2 Suiten, klimatisierter Salon, 2 Zodiaks, Nitroxtauchen, 12 u. 15 ltr. Stahlflaschen.
Tour zu den Brother Islands ab Port Ghalib, bis Port Sadfaga, gebucht bei Barakuda
Auch 2009 sind wir wieder mit der Longimanus los! Top-Wetter und spiegelglatte See. Mehrere Longimani am Elphinstone und an den Brothers, Hammerhaie, Grau- und Weißspitzenhaie, Napoleons, Thune.
Das Tauchen mit den Guides Carsten Knabe und Mohammed Magdi hat echt Spaß gemacht.
Übrigens, die MY Longimanus wurde beim  "
Tauchen Award 2008" unter die besten 3 Safariboote weltweit gewählt.
mehr zur Longimanus:
http://www.barakuda.de/tauchen/weltweit/tkf_safaga.htm oder Lonimanus-Homepage: http://www.longimanus.co.uk

20. Tour, "Longimanus", 8.-15.5.2008:
Daten zur Longimanus siehe oben
Tour in den tiefen Süden (St. John's) ab/bis Hamata,
gebucht bei Barakuda
Da 2007alles perfekt gelaufen war, hatten wir am letzten Tag der damaligen Tour beschlossen, auch 2008 wieder mit der Longimanus zu fahren. Und wir wurden nicht enttäuscht, auch 2008 verlief die Tour problemlos.

19. Tour, "Longimanus", 7.-14.6.2007:
Daten zur Longimanus siehe oben
Tour zu den Brother Islands ab/bis Port Safaga, gebucht bei Barakuda
Weil wir inzwischen negative Erfahrungen sowohl mit Orca als auch mit Slow Dive gemacht hatten, wurde 2007 über Barakuda gebucht. Und man glaubt es kaum, diesmal hat alles reibungslos geklappt. Es gab auch nur einen Fall von Magen/Darmproblemen, und das lag bestimmt nicht am Wasser oder Essen.
Schiff, Crew und Tauchguides (Sabrini und Caren) waren wirklich Spitze.

18. Tour, "Dreams", 1.-8.6.2006:  
28 m, 2 x 600 PS, 4500 l Entsalzungsanlage, 8 Zweibettkabinen, klimatisierter Salon, 2 Zodiaks, Nitroxtauchen nur gegen 7 € Aufpreis pro Flasche, 12 ltr. Aluflaschen, einige Stahlflaschen
Südtour: Hamata - St. John's Riffe - Hamata, gebucht bei Slow Dive
mehr zur "Dreams":
http://www.seaserpentfleet.com/de/boat_dreams.htm
Da bei SlowDive voriges Jahr alles gut gelaufen war, wollten wir auch 2006 wieder mit SlowDive und der Miss Nouran in den Süden fahren. Aber ORCA ließ grüßen. Die Miss Nouran wurde uns zwar zuerst angeboten, stand dann aber irgendwann nicht mehr zur Verfügung. Als Ersatz gab es zuerst die "Dreams" ab Ras Galib, dann die "Equinox" ab Hamata und letztlich doch die "Dreams" ab Hamata. Leider entpuppte sich die Dreams als eine Alp-Dreams (Alptraum), denn Schiff (zu klein und unpraktisch eingerichtet), Mannschaft (größtenteils unfreundlich) und Tauchguides (Mohammed Shihab, Anan, leider unfähig, auf unsere Gruppe einzugehen) erfüllten nicht unsere Erwartungen. Die Tauchplätze waren aber wieder phantastisch, und so hat sich die Reise doch gelohnt.

17. Tour: "Miss Nouran", 12.-19.5.2005: 
30 m, 2x600 PS, 10 Zweibettkabinen mit Klimaanlage und erstmals Bade- mänteln, klimatisierter Salon, 2 Zodiaks, Nitroxtauchen, 12 ltr Alu-Flaschen für Preßluft, Stahlflaschen für Nitrox, zwei Entsalzungsanlagen mit 4500 ltr/Tag
Südtour: Port Galib - Zabargad/Rocky Island - St. John's - Port Ghalib,
gebucht bei Slow Dive 
mehr zur "Miss Nouran":
http://www.seaserpentfleet.com/de/boat_nouran.htm
Wegen der vielen Reinfälle bei Orca, und weil wir zu der Überzeugung gekommen waren, dass es stille Praxis bei Orca war, Top-Schiffe anzubieten, die dann nicht zur Verfügung stehen, und die Kunden auf schlechtere Schiffe umzubuchen, hatten wir uns zuerst entschlossen zu versuchen, die nächste Reise über selbst zu organisieren. Es stellte sich aber heraus, dass dies alles sehr kompliziert und nicht preisgünstiger als über einen der bekannten Reiseveranstalter werden würde. Deshalb wurde die Tour 2005 bei SlowDive gebucht, und das Schiff stand uns dann auch zur Verfügung. Das Schiff war Klasse, die Tauchguides (Janine Ruethi und Samer Hinnawy) und Crew auch, Tauchplätze erste Sahne!

16. Tour: "Whisper", 18.5.-25.5.04: 
Stapellauf Mai 2002, 32 m, 2x560 PS, 6 Dreibett und 4 Zweibettkabinen mit Klimaanlage, klimatisierter Salon, 2 Zodiaks, Nitroxtauchen
Marinepark-Tour: Port Galib - Daedalus - Zabargad/Rocky Island - St. John's - Port Galib,
gebucht bei ORCA
Ursprünglich war die Tour bei Orca mit der "Obsession"gebucht worden. Aber am 3.5.04 teilte uns Orca mit, dass das Schiff nicht fertig geworden ist. Uns sollte deshalb die "Beau Rivage", ebenfalls Baujahr 2004, zur Verfügung gestellt werden. Am 14.5. dann erneute Nachricht von Orca: Auch mit der Beau Rivage klappte es nicht, wir bekamen die "Whisper", auf die wir schon 2002 vergeblich gewartet hatten (s.u.). Da das Schiff kleiner ist, wurde die Personenzahl auf 17 begrenzt und es gab einen Abschlag vom Reisepreis!!! Sehr schönes Schiff, nette Crew, sympatischer Tauchguide (Medhat Mahdi), wunderschöne Tauchgänge!
Wermutstropfen: Ab Bord wurde das Trinkwasser in nicht hygienischer Weise aus einwandfreien 1-Liter-Flaschen in gebrauchte Behälter der Wasserspender umgefüllt, und mehr als die Hälfte der Teilnehmer hatten extreme Magen/Darmprobleme!

15. Tour: "Mermaid"; 12.-19.5.03 
Stapellauf 1999, 30 m, 2x560 PS, 11-14 Knoten, 8 Doppelkabinen mit
Dusche/WC, Klimaanlage, 2 Entsalzungsanlagen, 12 ltr. Aluflaschen, 2 Bauerkompressoren, 2 Zodiaks
Süd-Tour: Hamata - St. John's Riffe - Hamata, gebucht bei ORCA
Sehr schönes Schiff, nette Crew, sympatischer Tauchguide (Medhat Mahdi), wunderschöne Tauchgänge!

14. Tour: "El Wasseem"; 6.-13.5.2002 
Daten zum Schiff unbekannt. 5 Zweibett- und eine Dreibettkabine, keine Klimaanlage, Kompressoren an Deck, 1 Zodiak
Brother-Tour: Hurghada - Brother Islands (el Akhawein) - Hurghada,
gebucht bei ORCA
gebucht hatten wir die "Mermaid", kurz vor der Abreise hieß es dann, dass wir auf die "Whisper" kommen, und nach der Ankunft am Flughafen Hurghada erzählte uns die Reiseleitung, dass wir mit der "El Wasseem" fahren müssten, die eindeutig ein Vertreter der früheren Generation von Safarischiffen war.
Auch wenn wir somit mit dem Schiff offiziell nicht zufrieden sein konnten, so hatten wir aber die beste Crew, die wir bisher erlebt hatten, einen tollen Tauchguide (Medhat Mahdi) und die schönsten Tauchgänge des Roten Meeres - Super!!!

13. Tour: zweite Fahrt mit der "Admera" (s.u.); 28.5.-4.6.2001
Mittlere Südtour von/bis El Quseir,
gebucht bei ORCA
Diesmal klappte es auf Anhieb mit dem Schiff, die resolute Tauchguide(in) Claudia Hinneburg bekam von uns den Spitznamen "Schwester Rabiata". 
 

12. Tour: "Admera"; 5.-12.6.2000 
31m lang, 7 m breit, 2x560 PS, 11-14 Knoten, 8 Doppelkabinen, 2 Bauerkompressoren unter Deck, 1 Zodiak
Mittlere Südtour:
El Quseir - Shaab Maksur/Abu Galawas - El Quseir,
gebucht bei ORCA
Diesmal sollte es zuerst die "Heaven Discovery", dann die "Heaven Pioneer" und schließlich die "Little Heaven" sein, bis uns endlich die "Admera" zur Verfügung gestellt wurde. Die war funkelnagelneu und wunderschön. Tauchguide Andy Koch war in Ordnung!

11. Tour: "MS Lady M"; 20.-27.5.1999
Mittlere Südtour:
El Quseir - Shaab Maksur - El Quseir
Tauchguide: Pia 

10. Tour: zweite Fahrt mit der "Gazala Imperial" 21.-28.5.1998 
29m, Breite 7 m, 2x600 PS, 8 Doppelkabinen mit Dusche/WC, klimatisierter Salon, 1 Zodiak;  
Mittlere Tour:
El Quseir - Shaab Sharm -  El Quseir, 
1987 und 1998 empfanden wir die Ghazala-Schiffe als absolute Spitze! Tauchguides: Karim und Irene Eric, Karim war unser erster ägyptischer Guide und wir haben uns ganz toll verstanden!. Dank ihm haben wir tolle Dinge gesehen: Fischtornado, Longimanus, Hammerhaie.

9. Tour: "Gazala Imperial" (s.o.) 1.-8.5.1997
Mittlere Tour: El Quseir - Shaab Sharm - El Quseir, 
Tauchguide: Bart Bottermann, sehr schöne Tour ohne echte Highlights

8. Tour: "Sir Robert Baden Powell"23.-30.5.1996
Topsegelschoner (Baltimore Klipper), gebaut 1957/1991, 42m, 29m hoch, 330 PS, 546 m² Segelfläche, 4x3Bett, 2x4Bett, deutscher Eigner.
(Foto siehe unten)
Mittlere Tour: Marsa Ghalib - Shaab Sharm - Marsa Ghalib
Damals gab es noch kein Port Ghalib, sondern nur eine kahle Sandbucht mit Militärposten und Kamel. Tauchguides: Holger (Holgi) Pollmann, Miriam

7. Tour: "Lotus 1"; 22m, 25.5.-1.6.95 
Eigentlich sollte es wieder die "Sir Robert" sein, aber die war gerade - wie alle nicht ägyptischen Schiffe - von den Behörden an die Kette gelegt worden. Uns wurde deshalb ganz kurzfristig die "Lotus 1" zugeteilt, die man heute als normales Tagesschiff ansehen würde. 
Nord-Wrack-Tour: Port Safaga - Thistlegorm - Shab Abu Nuhas - Port Safaga, gebucht mit Air Aqua
Tauchguide: Heinz Bichl (Österr.), sehr schöne Wracktauchgänge - schade, dass der Norden heute so überlaufen ist.

6. Tour:  "Sir Robert Baden Powell" (s.o.); 12.-19.5.1994
Südtour:
Sharm Luli (südl. v. Marsa Alam) - Zabargad/Rocky  Island - Sharm Luli
gebucht mit Air Aqua
Tauchguide Holger (Holgi) Pollmann 
Wahnsinnstauchgänge, damals noch ganz alleine im Süden!
Und außerdem muss betont werden, dass eine Seereise mit einem Segelschiff unter vollen Segeln etwas ganz besonderes ist. Und natürlich mussten wir alle mit anfassen und auch nachts am Ruder stehen.

5. Tour: "MS Seafair", 21 m, 13-20.5.1993
Südtour: Daedalus-Riff
Der Kapitän hat das Daedalus-Riff erst beim zweiten Versuch gefunden, damals gab es noch kein GPS!

4. Tour: "MS Haron"7.-13.5.1992
Das gebuchte Schiff, die "MY Mysara" war nicht fertig geworden, deshalb gab es die "Haron" als Ersatz; schwacher Kompressor  und schwacher Motor (7 Kn), selbst damals eine Zumutung!

erste Südtour:
Marsa Alam - Shab Nakari/Shab Ranja - Marsa Alam
fast nur Innenrifftauchgänge, da kein Dingi an Bord war.

3. Tour: "MS Shadia", 21m, 7.-14.5.1991
Nordtour:
Hurghada - Wracks bei Gubal - Hurghada

2. Tour: "MS Shadia", 21m, 12.-19.7.1990
Nordtour:
Hurghada - Panorama Reef - Hurghada

1. Tour: "SY Constellation"; 26.11.-3.12.1989 
19,5m Segeljacht mit Betonrumpf, 22m hoch, 140 m² Segelfläche, 130 PS, Doppelkabinen  
Nordtour: Sharm el Sheick - Dunraven - Abu Nuhas - Sharm el Sheick
Eigner und Tauchguide: Herbert Schönfelder

Karte mit den wichtigsten Riffen, Wracks und Hotels (hier klicken)

Artikel über Bernds erste Kreuzfahrt 1988 (Rotes Meer, Nord), damals noch ohne Ecki
und über die Sudankreuzfahrt 1990, als Bernd auf der Shadia fehlte

C. berodiver V2.1, diese Seite wurde erstellt am 23.11.02, letzte Änderung am 30.5.2018