Leuchttürme dieser Welt:

Bonaire, Karibik:

Bonaire ist eine der drei Niederländischen Antilleninseln in der Karibik, direkt nördlich von Venezuela. 
(Bitte zur Auswahl Leuchtturmnamen anklicken)


Willemstoren
Der 21 m hohe Ziegelturm am Lacre Punt wurde 1837/38 gebaut und am 24.8.1838 eingeweiht. Er trägt den Namen des damaligen niederländischen Königs. Die ursprüngliche Feueranlage wurde entfernt und durch ein solarbetriebenes festes Licht ersetzt. Der Turm  dient heute als Seezeichen.
Video8-Aufnahme von 1993


Spelonk
Spelonk-Leuchtturm
Der 21 m hohe Ziegelturm wurde 1910 an der Boca Spelonk erbaut. Die ursprüngliche Laterne wurde inzwischen entfernt und durch ein solarbetriebenes festes Licht ersetzt. Das Haus für die früheren zwei Leuchtturmwärter auf dem rechten Foto ist nur noch eine Ruine.
Video8-Aufnahme von 1993


Fort Oranje im Hafen von Kralendijk, Bonaire. Der kleine, 7 m hohe Leuchtturm wurde 1932 errichtet an der Ecke des alten Forts aus dem 17. Jahrhundert errichtet. Er ist noch in Betrieb.
Foto von 1993

Ricardo Winkler Lighthouse = Seru Bentana Lighthouse, Bonaire
leider kein Foto
Der Leuchtturmwärter R. Winkler starb bei einem durch Blitzschlag ausgelösten Brand 
1954. Der Leuchtturm wurde zu seinem Gedenken 1999 umbenannt.  

Malmok Lighthouse, Bonaire, leider kein Foto, nicht mehr in Betrieb


schlanke Pyramiden, wie die links im Hintergrund stehende, dienten  auf Bonaire früher als Seezeichen (ohne Feuer).
In den kleinen Hütten im Vordergrund lebten die Sklaven, die bei der Salzgewinnung und -verschiffung arbeiteten.

 


 


Google-Maps-Karte von Bonaire


nach oben

V2.2, diese Seite wurde erstellt am 11.08.2003, letzte Änderung am 10.9.2009